Das ewige Experiment Blog

Thu 08 November 2012
By Aaron

Dieses Blog existiert, in gewisser Hinsicht, schon seit Jahren. Angefangen während meines Zivildienstes vor murmelmurmel Jahren hat es sich schon um Zivildienst, Rollenspiel und diverse ander Dinge gedreht. Eine Sache blieb aber all die Zeit konstant: Meine Inkonsistenz, was das schreiben angeht.

Immer wieder fing ich erneut an Artikel zu schreiben, veröffentlichte ein, zwei, nur um dann wieder ein Jahr lang das Interessse bzw. die Energie zu verlieren. Meistens hatte das bestimmte, "gute" Gründe: Keine Zeit, keine Lust, keine Ideen. Zivildienst aus. Rollenspielrunde gescheitert. Beziehung vorbei. Whatever.

Jetzt bin ich wieder mal in einer Situation, wo ich wieder mehr schreiben möchte. Primär nicht, weil ich das Bedürfnis habe mich groß mitzuteilen, oder weil ich denke, das es jemanden interessiert. (Tut es niemanden.) Nein, mir geht es vor allem um Eines: Übung.

Im letzten Jahr hab ein paar Artikel für tódos, die alternative Studierendenzeitschrift der TU Wien geschrieben und festgestellt, daß mir das sehr viel Spaß macht. Ich genieße die Recherche, ich hab Freude an der Arbeit mit den anderen AuthorInnen und ich halte das tódos für eine gute und wichtige Sache. Und darum möchte ich weiter Artikel schreiben und vor allem BESSERE Artikel. Denn die mangelnde Übung und Erfahrung macht sich eindeutig bemerkbar. Finde ich, zumindest.

Darum: Mehr schreiben! Und das an einem Ort, wo Leute sehen, wenn ich mal nicht schreibe und mir dafür in den Hintern treten können. Auftritt: Blog.

Ab jetzt nehme ich mir vor jeden Tag hier etwas zu posten. Vermutlich belangloses, oder langweiliges, oder sinnloses. Aber es ist eigener Content, von mir geschrieben.

Und wenn hier mal länger als einen Tag nichts neues steht, dann haut mich!

 

Older
Krypto Extravaganza - Bilder

Newer
Amanda Palmer in der Arena